Software & Applikationen

Microsoft Lists: Rollout hat begonnen

Microsoft Lists - intelligente Listen
Veröffentlicht am: 
Lesedauer: 
1 Minuten
Autor: 
Jürgen Schadek

Vor drei Monaten hat Microsoft auf der Build 2020 den neuen Dienst Microsoft Lists vorgestellt. Der Rollout für Geschäftskunden hat am 29. Juli 2020 begonnen und seit heute ist Microsoft List in unserer Microsoft 365 Umgebung verfügbar.

Grundsätzlich baut Lists auf den bekannten SharePoint-Listen auf, bringt aber eine völlig neue Oberfläche und viele zusätzliche Funktionen. Die App bietet individuell anpassbare Listen und soll dabei helfen, Informationen zu verfolgen und Aufgaben zu organisieren.

Jeder Benutzer kann Listen für sich alleine erstellen oder sie werden gemeinsam in der Gruppe erstellt, verfolgt und geteilt. Mit Hilfe von Vorlagen findet jeder einen einfachen Einstieg.

Die Listen können als Tabelle, Kalender, Katalog oder in einem individuellen Format angezeigt werden. Durch Regeln, Erinnerungen und Kommentare weiß jeder, was gerade wichtig ist.

Auch in Microsoft Teams kann man Lists verwenden. Hier kann entweder eine vorhandene Liste zu einem Teams-Kanal hinzugefügt oder eine neue Liste in Teams erstellt werden.

Die mobile App für Microsoft Lists soll bis Ende des Jahres folgen.

Schlagwörter: 
MicrosoftMicrosoft 365Microsoft Lists